MyPlace expandiert in Berlin und Wien

Selfstorage-Anbieter MyPlace expandiert in Deutschland und Österreich

Im Vergleich zu den Nachbarstaaten ist Österreich in Sachen Lagernutzung etwas abgeschlagen. Vor diesem Hintergrund investiert das Wiener Unternehmen MyPlace im Jahr 2015 rund 24 Millionen Euro in drei neue Standorte. Neben Wien soll die deutsche Hauptstadt Berlin mit neuen Lagerabteilen durch MyPlace versorgt werden.

Die Strategen des Selfstorage-Anbieters wählten die Standorte Wien St. Marx und Berlin-Spandau. Auf drei erst kürzlich erworbenen Liegenschaften sollen mit einem Investitionsvolumen von 24 Millionen Euro pro Standort etwa 800 bis 1.000 neue Lagerabteile sowohl für die dort ansässigen Unternehmen als auch für Bürger entstehen. Jeder Standort sei von jedem Punkt Berlins bzw. Wiens innerhalb von zehn Minuten erreichbar, so MyPlace-Geschäftsführer Martin Gerhardus in seinen Statement zu den aktuellen Expansionsplänen. Eine Einwohnerzahl von mindestens 200.000 sowie die Nähe zu Wohngebieten sei laut Gerhardus für den Aufbau eines neuen Lagerstandords die Untergrenze. Derzeit besitzt MyPlace über 37 Niederlassungen, welche sich auf die Länder Österreich (11), Deutschland (24) und die Schweiz (2) verteilen. Im Zeitraum von 2007 bis 2009 eröffnete MyPlace zwischen sechs und acht Lagerfilialen pro Jahr. Gerhardus möchte seine Strategie anpassen und es in Zukunft etwas langsamer angehen lassen: Ein bis zwei neue Lagerhäuser seien nach Meinung von Gerhardus ausreichend.

Weil es wenig Eigentum gebe und die Lebensart im Vergleich zum angelsächsischen Raum anders ist, sei es keinesfalls möglich, den Boom von Lagerflächen in Deutschland und in Österreich auf eine Stufe zu stellen, erläutert Gerhardus. So liegt beispielsweise die Auslastungsquote von Lagerräumen in Österreich bei circa 60 Prozent. Im gesamten deutschsprachigen Raum rechnet das Selfstorage-Unternehmen für das Geschäftsjahr 2014/15 mit einem Umsatz von 35 Millionen Euro. Dies würde einer Steigerung von fünf bis zehn Prozent zum Vorjahr entsprechen. Kunden nutzen die Lagerabteile hauptsächlich für das Einlagern von Winterschuhen, Spielsachen für Kinder sowie für die Zwischenlagerung von Gegenständen aller Art, die beispielsweise wegen eines Umzugs kurzfristig einen sauberen und ebenso trockenen Platz benötigen.

Bildquelle: SelfStorage Dein Lager LV GmbH

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*